Erste Hilfe

Erste Hilfe

Sie möchten helfen, wenn

  • Ihr Kind nach einem Sturz reglos unter der Schaukel liegt?
  • Ihr Partner nach dem Umgang mit Lackfarben über Bauchschmerzen und Übelkeit klagt?
  • Ihr Schwiegervater plötzlich starke Schmerzen in der Brust bekommt?
  • Ihr Arbeitskollege unglücklich stolpert und seine Hand nicht mehr bewegen kann?

Dann lernen Sie beim Roten Kreuz, Anderen zu helfen! Jeder Mensch kann plötzlich in eine Situation geraten, in der er schnelle und kompetente Erste Hilfe benötigt. Deshalb sollten wir unsere Erste-Hilfe-Fähigkeiten in regelmäßigen Abständen auffrischen.

Das Deutsche Rote Kreuz möchte Sie in die Lage versetzen, im vielleicht entscheidenden Moment - zum Beispiel bei einem Herzinfarkt oder schweren Unfall - sachgerecht helfen zu können. Deshalb bieten wir Ihnen verschiedene Rotkreuzkurse im Bereich der Ersten Hilfe an.

  • Rotkreuzkurs "Erste-Hilfe-Ausbildung"
    Der klassische Rotkreuz-Lehrgang für alle interessierten Personen. Betriebshelfer/-innen, Führerscheinbewerber/-innen und Viele mehr werden vom DRK in diesem Kurs ausgebildet. Vermittelt werden Fähigkeiten, die bei nahezu allen Notfällen angewandt wirkungsvoll und gegebenenfalls auch lebensrettend sind. Denn die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes ist durch den Ersthelfer hilfreich zu überbrücken.
  • Rotkreuzkurs "Erste-Hilfe-Fortbildung" Der Auffrischungslehrgang für alle, die bereits an einer Erste-Hilfe-Ausbildung teilgenommen haben. Denn nach nicht allzu langer Zeit kommt, meistens ungerechtfertigt, bei vielen Ersthelfern das Gefühl auf, Erste-Hilfe-Maßnahmen nicht mehr korrekt durchführen zu können. Das ist ganz normal! Abhilfe verschafft eine Teilnahme an einer Erste-Hilfe-Fortbildung, die auf die Teilnehmerinteressen besonders eingehen kann.
  • Rotkreuzkurs "Erste Hilfe am Kind"
    Typische Notfälle bei Säuglingen und Kindern werden besprochen und vor allem die spezifischen Maßnahmen trainiert. Die Prävention von Unfällen von Kindern sowie das Einschätzen von Erkrankungen im Kindesalter sind weitere Schwerpunkte. Deshalb ist dieser Lehrgang für Eltern und Großeltern besonders interessant, aber auch z. B. für Erzieher/-innen in Kita's.
  • Spezifische Lehrgangsangebote
    Für spezielle Zielgruppen, z. B. Sportgruppen oder Betreuer/-innen von körperbehinderten Menschen, existieren auch spezielle Lehrgänge, die noch konkreter auf die besonderen Notfallszenarien und Hilfeleistungen eingehen.

 

 

Wir möchten Menschen helfen!
Komm! Und mach mit!